CKB Blog

Corporate Blog der Christlichen Kooperationsbörse

Wieviel Reich Gottes (RG) ist in meinem Unternehmen? Teil 1

Ich bin davon überzeugt und erlebe, dass Jesus sich um mein ganzes Leben kümmert. Das gilt für unser Business und unser Privatleben. Irgendwie hängt ja auch alles zusammen. Wenn es in der Firma sehr gut läuft, dann hat das auch Einfluss auf unser Privatleben. Läuft es schlecht, auch. Haben wir ein glückliches Privatleben, dann nehmen wir diese Freude ebenfalls mit in die Firma. Läuft es schlecht, dann auch.

Wieviel Reich Gottes (RG) ist in meinem Unternehmen? Teil 1Wenn die Bibel vom Reich Gottes spricht, dann …geht es um Gegenwart und Zukunft.

Reich Gottes wird übersetzt aus Hebräisch = Malkut und griechisch = Basileia und bedeutet soviel wie …..Königsherrschaft!

RG ist somit nicht ein bestimmter Ort (Kirche), sondern überall dort wo die Königsherrschaft Jesu aufgerichtet wird!!

Es geht also nicht nur um einen Ort, wo soziale Ziele und Moral ganz groß geschrieben werden. Davon gibt es auch genug Organisationen, die auch von Ungläubigen Menschen geleitet werden! Der Unterschied ist also, ob die Herrschaft Gottes proklamiert und gelobt wird!

Woher nehmen wir unsere Unternehmer-Kraft? Wem geben wir Dank für Unternehmens-Ergebnisse? Die Königsherrschaft beginnt mit Beziehung mit Jesus!

Wir können in unserem Unternehmen keine Königsherrschaft vorleben, die wir selbst nicht kennen.

Die Bibel sagt: RG ist Friede, Freude und Gerechtigkeit in dem Heiligen Geist!

Wenn wir diese Auswirkungen in unseren Firmen sehen können, dann ist auch dort das Reich Gottes angekommen!! – Es ist wahrhaftig der Himmel auf Erden!

Im Himmel geschieht immer der Wille Gottes! Unser Gebet auf Erden lautet: Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden!! Oder: Wie im Himmel, so in meinem Unternehmen!

Echte Beziehung hat praktische Auswirkungen – Beispiele Geschäftsführer und Mitarbeiter suchen Lösungen für die Firma im Gebet und lassen die Leitung Gottes bewusst zu!! – Oder wollen doch lieber allein handeln?

Zeugnis CH:
Vor einigen Jahren Wirtschaftsflaute und schlechte Geschäftslage. Frage: Mitarbeiter entlassen? Hilflosigkeit führte zu Gott und er gab eine Lösung. Gott öffnete mir eine Tür und plötzlich konnte das Unternehmen nicht nur erhalten bleiben, sondern sogar wachsen! Lösung war ein Finanzdienstleister der mich als Dozent engagierte – Folge: Viele Neukunden und Umsatz!!

Bild: © stock.xchng (SXC)


Stichworte zu diesem Artikel: ,

...

...