CKB Blog

Corporate Blog der Christlichen Kooperationsbörse

Tipps für mehr Sicherheit in Sozialen Netzwerken

Soziale Netzwerke verdanken ihren Zulauf dem Konzept, ihre Mitgliedern auf einfache Art und Weise miteinander in Kontakt treten zu lassen. Dabei werden Meinungen, Gefühle und sehr private Informationen ausgetauscht. Facebook hat derzeit ca. 700 Millionen Anwender weltweit, Twitter ca. 200 Millionen. Damit sind diese Plattformen längst eine Angriffsfläche für sogenante Phisher und Spammer geworden. Mit den folgenden Ratschlägen erhöhen Sie ihre Sicherheit in diesen Netzwerken:

  1. Schützen Sie ihre Privatsphäre durch die Sicherheitseinstellungen der Netzwerke und die eingeschränkte Informationsdichte auf ihrem öffentlichen Profil im Netzwerk, damit keine persönlichen Informationen ungewollt öffentlich werden
  2. Vergeben Sie für mehreren Seiten unterschiedliche Passwörter, die sie so komplex wie möglich definieren mit Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen
  3. Prüfen Sie verkürzte Links „so genannte shortened URLs“ bevor sie sie anklicken immer auf ihre Echtheit. Entsprechende Werkzeuge, die die kurzen URLs in Klartext anzeigen, gibt es – etwa in Tweetdeck. Auch sogenannten „Freunden“ die man nicht persönlich kennt sollte man in sozialen Netzwerken mit einem gesunden Misstrauen begegnen, z.B. in dem man die Echtheit ihres Kontos prüft.

Von Seiten der Christlichen Kooperationsbörse haben wir von Beginn an höchsten Wert auf Ihre Datenhoheit und Datensicherheit gelegt. So befindet sich z.B. die Standardeinstellung einer Business-Einstellung im auf „intern“, damit Sie wirklich nur dann von aussen gefunden werden können, wenn Sie dies bewußt aktiviert haben. Wir würden uns freuen, wenn Sie vermehrt unser Netwerk für Ihren Austausch verwenden würden.


Stichworte zu diesem Artikel: ,

...

...