CKB Blog

Corporate Blog der Christlichen Kooperationsbörse

Stromausfall in Deutschland

Das in Amerika der Strom ausfällt, ist schon erschreckend genug, dass nun allerdings die Hauptstadt Bayerns- Müchen betroffen war, gibt einem ordnungsbewussten Deutschen schon zu denken. Dazu folgende Hintergründe unseres Autors Dr. Penner:

Die Medien teilten am 15.11.2012 mit, daß der Geschäftsführer der Münchner Stadtwerke die Ursache des Stromausfalls noch nicht kennen konnte, aber bereits wußte, daß die Sache nichts mit der Energiewende zu tun hätte.

Stromausfall in DeutschlandDeutlicher kann man nicht demonstrieren, daß eine Täuschung der Bevölkerung beabsichtigt ist.

Die Deutsche Netzagentur hat oft genug vor Stromausfällen infolge der Energiewende-Maßnahmen gewarnt. Die Stromnetze sind überlastet und werden nicht mehr ordnungsgemäß gewartet.

Wind- und Solarstrom sind für die Einspeisung in Netze nicht geeignet, weil Energiedichte uns Stetigkeit viel zu gering sind.

Den zusätzlichen Steuerungserfordernissen ist die gegenwärtige Technik nicht angepaßt.

Es ist ein bodenloser Leichtsinn, daß die Bundesregierung die Abschaltung sicherer Kernkraftwerke veranlasst ohne für einen gleichwertigen Ersatz gesorgt zu haben.

Die sichere bayerische Stromversorgung wurde so destabilisiert. Es werden unnötig eine drastische Erhöhungen der Stromkosten verursacht, was eine schwere Belastung der Wirtschaft und der Bürger darstellt.

Besorgniserregend ist der Denkverzicht des Bayerischen Landtags. Kein einziger Abgeordneter kann begründen, warum Kohlendioxid-Emissionen angeblich einen schädlichen Einfluß auf das Klima hätten.
Kein einziger Abgeordneter hat eine stichhaltige Begründung für die Verschrottung der sichersten Kernkraftwerke der Welt. Siehe www.fachinfo.eu/fi052.pdf.

Bild: © stock.xchng (SXC)


Stichworte zu diesem Artikel: , , ,

...

...